[Anleitung] Aufbau & Planung einer Nesteldecke im Patchwork-Style


... und schon sind die Basics abgearbeitet. Zeit, das Erlernte in die Tat umzusetzen. 

Ich gebe zu, die erste Anleitung ist ehr etwas für fortgeschrittene Nähanfänger, Näherfahrene und Nähprofis. Jedoch zäume ich ein Pferd gern von hinten auf und fange lieber mit etwas schwierigeren und zeitaufwändigeren an, weil ... dann kann es nur noch leichter werden.



Was sind Nesteldecken?
Eine Nesteldecke ist eine Art Patchworkdecke, (Patchworkdecke besteht aus mehreren Stoffquadraten, die zusammen genäht werden) die von einem einzelnen Demenzkranken genutzt wird, oder aber auch in der Gruppentherapie eingesetzt werden kann.


Farbwahl
Wie immer gilt: was dem Erkrankten gefällt und gut tut, wird auch umgesetzt. Gestalte die Decke in den Lieblingsfarben deines Dementlers.

Wenn du den Erkrankten nicht persönlich kennst (weil du die Decke verschenken willst)  oder eine Decke für die Gruppentherapie nähen willst, dann ist es ratsam sich nach Farben zu richten, die sich positiv auf den/die Erkrankten auswirken (Farbtherapie ist hier das Stichwort).

Wie du schon in einem der vorhergehenden Artikeln lesen konntest, solltest du dich beim Gestalten deiner Decke auf max. zwei bis drei Farben beschränken. (mehr Farben könnten den Erkrankten verwirren)


Hier mal ein Beispiel:
Bei dieser Decke viel die Wahl der Farben blau und weiß:
Ich habe ...
  • mir 8 blaue und 8 weiße Quadrate zugeschnitten
  • die Quadrate mit Applikationen, Bändern, Kurzwaren (ebenfalls in den Farben blau und weiß) verziert
  • und die verzierten blauen und weißen Quadrate zu einem Muster zusammen genäht 


Für welchen Patienten geeignet?

All meine Nesteldecken richten sich an einen extrem nervösen, unruhigen und zur Agression neigenden Demenzkranken. Aus diesem Grund wähle ich ein bis zwei unifarbene und robuste Stoffe als Basis und konzentriere mich vermehrt auf das, was zum nesteln aufgenäht wird. 
So erschaffe ich eine Nesteldecke die viele nestel-Möglichkeiten bietet und trotzdem einen extremen Dementler beruhigen kann (u.a weil eben schon bei dem Aufbau der Grunddecke, auf eine Musteranordnung geachtet wurde)

Falls du "nur" für einen normalen Dementler nähen möchtest, kannst du die nachfolgenden Musteranordnungen etwas lockerer sehen und die Grunddecke aus z.B. verschiedenen Blautönen und Stoffen nähen. (die aber zusammen harmonieren sollten)

Vielleicht klingt das jetzt noch ein klein wenig verwirrend, aber in der Anleitung findest du ein paar Musterbeispiele.



Musteranordnung der Grunddecke
Für den Fall du möchtest deine Grunddecke in zwei Farbtönen gestalten, dann könntest du die Farben so anordnen:

(ich habe weiß und grün nur zur besseren Veranschaulichung gewählt)








Deckengröße

Eine Nesteldecke ist auch deshalb so toll, weil sie von einem einzelnen Erkrankten oder auch einer ganzen Gruppe genutzt werden kann (je nachdem wie groß man die Decke gestaltet).

Eine Nesteldecke wird wie schon geschrieben aus mehreren Stoffquadraten zusammen gesetzt.
(ein StoffQuadrat ist 20 x 20 cm groß)


Hier mal ein paar Beispiele:

Stoffquadrat-Anzahl: 8 (2 x 4)
Größe der fertigen Decke: ca. 35 x 75 cm
geeignet für: Einzelperson
Wie verwendet: wird zum Benutzen auf den Schoss gelegt

Aufgrund ihrer handlichen Größe, ist diese Variante auch für bettlägerige Patienten und Rollstuhlfahrer geeignet.



Stoffquadrat-Anzahl: 12 (3 x 4)
Größe der fertigen Decke: ca. 55 x 75 cm
geeignet für: Einzelperson
Wie verwendet: wird zum Benutzen auf den Schoss oder auf den Tisch gelegt




Stoffquadrat-Anzahl: 16 (4 x 4)
Größe der fertigen Decke: ca. 75 x 75 cm 
geeignet für: Einzelperson / 2 Personen in der Gruppentherapie
Wie verwendet: wird auf den Tisch legt 


Natürlich können auch größere Decken für die Gruppentherapie hergestellt werden. Nur muss man bedenken, dass größere Decken zunehmend schwerer und unhandlich werden.

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn:

0 Kommentare