[Basics] Farbtherapie - geeignete Farben und Muster für die Alternative Demenz-Therapie





hell oder dunkle Farben?
Demenzkranke nehmen Farben und Muster intensiver wahr als ein normaler Mensch. Aus diesem Grund eignen sich helle und Pastellfarben. Grelle oder auch sehr dunkle Farbtöne können bei dem Erkrankten Angst oder Verwirrung auslösen.


positiv wirkende Farben
Blau:
Wirkung: beruhigt und entspannt (besonders geeignet für aggressive und unruhige Dementler)


Gelb: 
Wirkung: strahlt Lebensfreude aus, wirkt behaglich

Grün:
Wirkung: beruhigt, vermittelt Harmonie 

Orange:
Wirkung: fördert den sozialen Umgang mit Mitmenschen, wirkt Appetitanregend

Violett:
Wirkung: beruhigt den Erkrankten


Ausnahme:
Rot:

Wirkung: Kann Aggression auslösen und sollte bei den meisten Dementlern gemieden werden. Kleine rote Farbtupfer können jedoch auf antriebslose oder auch depressiven Demenzkranken positiv wirken, indem sie auf den Erkranken leicht anregend wirken.



Bunt oder ehr dezent?:
Beschränke dich bei der Farbwahl auf zwei, maximal drei Basisfarben, aus denen die Näherei bestehen soll. Ein bunter Farbmix wirkt ehr beunruhigend auf den Erkrankten und kann somit Verhaltensauffälligkeiten auslösen. (und genau das soll ja verhindert werden)



Muster
... sollten sehr sparsam und dezent eingesetzt werden, da sie schnell Verwirrend wirken können. 
Als kleine dezente Highlights dürfen geradlinige und kleine Muster eingesetzt werden z.B. KaroMuster, StreifenMuster, Rauten ...



So gestalte ich meine theapieunterstützenden Nähereien:
Meine Näherei sind auf einen sehr unruhigen und zur Aggression-neigenden Patienten ausgerichtet. Aus diesem Grund bestehen meine Näherei größtenteils aus 2-3 verschiedenen Blautönen. 
Als Basis dient mir immer ein Unifarbener Stoff, den ich Mithilfe von kleinen Nähereien (Applikationen, Jojos, Schleifen, Bändern ...) interessanter gestalte. Bei diesen kleinen Nähereien nutze ich hin und wieder Stoff mit geradlinigen Mustern. 



Quellenangabe: Curendo

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn:

0 Kommentare