[Musterbeispiel] Nesteldecke Nr. 4 // Baumwollstoff + Fliegengitter + Gardine = 3 verschiedene Oberflächen zum nesteln

Auch diese Decke gehört in die Ketegorie: >>Was tun wenn man eine Nesteldecke nähen möchte, aber nur einen geeigneten Stoff zur Verfügung hat?<< Mit Ihr möchte ich dir einen kleinen Trick zeigen, wie du trotzdem unterschiedliche Flächen zum anfassen und nesteln anbieten kannst. 


Ein paar HintergrundInfos zur Decke
Stoffquadrat-Anzahl: 12 (3 x 4)
Größe der Decke: ca. 55 x 75 cm
Nutzeranzahl: Einzelperson
angefertigt für: unruhigen Demenzkranken
Wie verwendet: wird zum Benutzen auf den Schoss oder auf den Tisch gelegt


Diese Decke besteht aus nur einem Grundstoff - ein blau gefärbter Bettdeckenbezug. Um trotzdem Abwechslung in die "Grunddecke" zu bekommen, habe ich mir 12 Quadrate aus dem blauen Bezug zugeschnitten + zusätzlich 3 Quadrate aus Fliegengitter + 3 Quadrate aus einer derben Gardine.

... und schon hat man aus einem Stoff, 3 verschiedene Oberflächen gezaubert, die sich unterschiedlich anfühlen.


Zusätzlich habe ich jedes Quadrat mit Applikationen, Jojos, Jeans-Taschen, DIY-Textilgarn, Strickliesel-Kordeln, Zierstichen ... aufgepeppt.


Wie schon bei Nesteldecke Nr. 2, wurde kein ausfransendes Schrägband benutzt, sondern die klassische Schrägband-Version bevorzugt. 


(Die ausführliche Anleitung zum nachnähen findest du im Artikel Nesteldecke im Patchwork-Style nähen)



folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt:
Stoff (Bettdeckenbezug, Bettlaken, Jeanshosen, Jeansrock JackenBündchen, Freizeithosen, Nachthemd, Herrenhemden, Damenblusen, Freizeitjacke, T-Shirts, Handtuch), Fliegengitter, Gardine, Stickereien, Spitzenbordüre, Gardinenring, Rucksack

neu
Nähgarn

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

Follow Us