[Anleitung] Nesteltuch für Demenzkranke nähen (mit und ohne Knistergeräusch)

Du hast einen Demenzkranken Menschen in deiner Familie, und weist überhaupt nicht, was du ihm/ihr zu Weihnachten/Geburtstag ... schenken sollst? Schnapp dir ein paar Stoffreste, deine Nähmaschine, mach dich mit ein paar Basic-Infos vertraut (mehr dazu am Ende des Artikels) und näh ein knisterndes Nesteltuch für deinen Dementler.

Dieses Knistertuch ist schnell genäht und zudem ein sehr nützliches Geschenk. 
(dein Dementler wird an dem Tuch zupfen, ziehen, darüber streicheln ... um seine innere Unruhe loszuwerden.)




Material:

Werkzeug:



Anhand dieser reichlich bebilderten Diashow, gelingt dir die Umsetzung im Handumdrehen.



[eins] da es sich hier um Therapienähen handelt, solltest du dich bitte (vor dem nähen) mit ein paar Dingen vertraut machen z.B. den Basics


[zwei] du kannst die Tücher mit oder ohne Knistereinlage nähen (für besonders empfindliche Dementler sollte ganz auf das Knistern verzichtet werden)


[drei] das Nesteltuch lässt sich ohne Probleme waschen (Knistern wird dadurch ein wenig lauter)


[vier] auf`s Bügeln sollte verzichtet werden (die Knistereinlage würde sich unschön zusammen ziehen)


[fünf] gestalte die Vorder- und Rückseite mit zwei unterschiedlichen Stoffen (somit schaffst du zwei große Flächen zum ertasten, darüberstreichen ...)


[sechs] auf breite Bänder können zusätzlich noch Knöpfe, Perlen und Co aufgenäht werden (weniger ist hier mehr, 4-6 Dinge zum annähen sollten reichen)


[Sieben] im Artikel Kurzwaren und Näh-Accessoires...  findest du eine kleine Übersicht mit Anregungen zum auf- und annähen


[acht] Tücher ohne Knistereinlage kannst du aufpeppen, indem du zwei Stücke Stoff zusammen nähst und mit Hilfe eines Druckknopfes anbringst. (Nimm Druckknöpfe, die sich sehr schwer öffnen lassen. Ansonsten kann es passieren, dass du diesen Teil des Nesteltuch ständig suchen musst)





~~~~ mit Knistereinlage ~~~~~



~~~~ ohne Knistereinlage ~~~~~





folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt: Löffel ~ Knöpfe  ~ Gardinenring ~ Stoff (Bettwäsche, Bluse, Fleecedecke, Spannbettlacken, T-Shirt, Jacke, Jeansrock, Jeanshose, Matratze)  ~ Zackenlitze - Häkelbordüren 

neu: Nähgarn ~ Druckknopf ~ Wollgarn ~ Bratschlauch




Falls du dich nicht an das Nähen herantraust ... oder einfach keine Zeit zum Selbermachen hast, in meinem Shop findest du (neben Nesteltüchern) viele weitere therapieunterstützende Nähereien für Demenzkranke.

Hier geht`s zum Shop¹:
 Shop

[Artikel enthält ¹Werbung und ²Affiliate  Links]

CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Sehr schöne Sachen machst du da,
    ich hab auch schon einige Dementdecken genäht,
    wenn ich den Namen der Erkrankten kenne, dann sticke ich den noch darauf,
    um Verwechslungen zu vermeiden.
    Wollte mich auf deinem Blog eintragen,
    aaaber Blogger meint, dass das im Moment nicht geht.
    Ich versuche es auf jeden Fall noch, bis es klappt.

    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nähoma,
      vielen lieben Dank für dein Feedback. Das mit den aufgestickten Namen finde ich eine echt tolle Sache!

      Ich hatte ein wenig am Blog-Layout rumgeschraut. Kann sein, das sich deshalb Blogger verweigert hat... jetzt müsste es aber wieder funktionieren.

      Liebe Grüße
      An

      Löschen

Instagram

Instagram

Follow Us